Samstag, 24. Mai 2014

Rezension zu "Die Bestimmung (Band 2)" von Veronica Roth

Quelle
Titel: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (Band 2)
Autorin: Veronica Roth
Verlag: cbt
Genre: Dystopie
Seitenanzahl: 512
Preis: 17,99€
Kaufen?*klick*












Klappentext: 
Die Aufnahme in einer der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Beatrice werden und endete in einer Katastrophe. Zwar konnte die 16-Jährige, die als Unbestimmte über besondere Fähigkeiten verfügt, verhindern, dass ihre gesamte ehemalige Fraktion ausgelöscht wird, doch viele mussten ihr Leben lassen. Mit den Überlebenden haben Beatrice und ihr Freund Tobias sich zu den Amite geflüchtet. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Beatrice entscheiden, wo sie hingehört selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt...

Zur Autorin: 
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und mit dem sie in den USa auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte.

Cover: 
Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist dieser Roman eher in warmen Tönen gehalten. Man erkennt das Zeichen der Fraktion Amite im oberen Teil des Covers, da diese Fraktion in diesem Band eine wichtige Rolle spielt. Sie ist der Zufluchtsort, für diejenigen, die sich vor den Ferox und den Ken retten wollen. Der Hintergrund erinnert an einen Sonneruntergang, da der Farbverlauf von gelb ins dunkelorangene sehr hervorsticht. Der Titel des Romans ist in der Mitte zu sehen und darunter der Untertitel "Tödliche Wahrheit", was meiner Meinung nach sehr gut zum Roman passt, da es dort um ein Geheimnis geht, das sehr viel bedeutet und sehr viele Menschenleben fordert. Im unteren Teil des Covers, sieht man eine Skyline von einer Stadt und den Zug, wo die Ferox immer mit fahren. Man könnte meinen es ist der Zug, auf den Tris und Four am Ende des ersten Bandes springen und fliehen.
Im Großen und Ganzen ist es ein sehr schönes und passendes Cover für den zweiten Band.

Charaktere:
Auch hier ist Beatrice "Tris" Prior die Protagonistin und Tobias "Four" Eaton der Protagonist. Auch frühere Charaktere wie Christina, Caleb und Eric kommen vor. Ebenfalls ist auch Peter wieder zu finden, der aber einen inneren Wandel durchmacht. Marcus Eaton und Tori sind ebenfalls beim Geschehen dabei und spielen eine wichtige Rolle. Neue Charaktere sind zum Beispiel Cara, die Schwester von Will, Uriah und Lynn. Alle harmonieren sehr gut in diesem Roman und man hat nicht das Gefühl, dass es zu viele seien, da jeder individuell in die Geschichte eingegliedert ist.

Schreibstil:
Die Autorin hat wieder die Ich-Perspektive des ersten Romans übernommen und man kann sich sehr gut in Tris hineinversetzen. Es ist sehr flüssig geschrieben und daher einfach zu verstehen. Die Gefühle von Tris sind sehr gut dargestellt und man sie sehr gut verstehen und nachvollziehen.

Fazit:
Ein gelungenes Sequel des ersten Teils und das offene Ende verspricht Spannung und Vorfreude auf den dritten Teil der Trilogie. Ich bin schon sehr gespannt darauf !

Bewertung:

Hiermit setze ich dem Buch 4 von 5 Masken auf 


Kommentare:

  1. Tolle Rezi! :)
    Ich fand den zweiten Band nicht so toll und einfach viel schwächer als den ersten.

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    P.S: Dein Masken-Bewertungssystem finde ich übrigens richtig genial *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar! :-) Schön zu hören, wie andere den Teil fanden.

      LG zurück ♥

      Löschen