Sonntag, 31. Mai 2015

Rezension zu "Die Bestimmung - Letzte Entscheidung" von Veronica Roth

Quelle x
Titel: Die Bestimmung - Letzte Entscheidung
Autor: Veronica Roth
Reihe: Die Bestimmung
       Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
Verlag: cbt
Genre:  Dystopie (Jugendbuch)
Seitenanzahl: 511
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Kaufen?*hier*











Klappentext:
Eine neue Welt - und ein Geheimnis das ggrößer ist als alles, was Tris und Four sich je vorstellen konnten... 

Tris und Four machen sich auf, die Welt hinter dem Zaun zu erkunden. So wie Edith Prior es in ihrer Videobotschaft gewünscht hat. Doch es gibt andere, die sich gegen sie stellen. Und auch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als sie das Geheimnis ihrer Existenz aufdecken ...

Zur Autorin:
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde, und mit dem sie in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte.

Cover:
Dieses Mal entschied man sich das Cover grün zu halten, was beruhigend auf den Leser wirkt. Des Weiteren erkennt man im oberen Teil des Cover einen Wasserwirbel. Darunter steht der Titel in großen Lettern und der Name der Autorin.
Außerdem erkennt man eine Skyline und einen Flugplatz, der sich über den kompletten unteren Rand des Covers zieht. Dies könnte die neue Welt darstellen, die sie hinter de Zaun entdecken.

Schreibstil:
Der Schreibstil von Veronica Roth ist immer noch flüssig und leicht zu lesen. In diesem Buch ist es so, dass man aus der Sicht von Tris und von Four lesen kann. Das lässt den Leser in beide Figuren besser reinschauen und man kann besser nachvollziehen, was die beiden fühlen und denken.

Fazit:
Ich fand dieses Buch wieder einmal sehr spannend geschrieben. Der Plot ist sehr interessant, obwohl ich einige Aspekte nicht so gut fand. Auch das Ende klingt so, als würde Veronica Roth nicht so ganz gewusst haben, wie die Geschichte enden sollte. Deshalb ist es auch das schwächste der drei Bände.
Dennoch empfehlenswert für diejenigen die wissen wollen, wie die Geschichte mit Tris und Four endet.

Bewertung:


Ich setze dem Buch 3 von 5 Masken auf


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen