Sonntag, 5. August 2012

Rezension "Vampir mit Vergangenheit" von Charlaine Harris

Titel: Vampir mit Vergangenheit (Band 11)
Originaltitel: Dead Reckoning
Autor: Charlaine Harris
Verlag: dtv
Genre: Fantasy
Seitenanzahl: 412
Kaufen?: *klick*







Klappentext:
Es ist Frühling in Bon Temps, und er bringt für Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, einige Enthüllungen, die ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellen werden. Denn die Vampire Eric und Pam schmieden gefährliche Pläne...

Zur Autorin: 
Charlaine Harris lebt mit ihrer Familie in Arkansas. Sie ist mit ihrer Bestseller-Vampir-Serie um Sookie Stackhouse und der Serie um Harper Connelly, die Tote finden kann, weltberühmt geworden und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Beide Serien erscheinen auf Deutsch bei dtv.

Cover:
Es ist der typische Coverstil von dtv für die Sookie-Stackhouse-Reihe. Es wird immer ein bleiches Körperteil gezeigt, wo ein Tropfen Blut herunterläuft. Dieses Mal ist es ein Teil eines Gesichtes, aus dessen Mundwinkel Blut hinunterläuft, so als hätte dieser jemand, hier scheint es eine Frau zu sein, da sie sich roten Lippenstift auflegt, Blut getrunken hätte. Der Name der Autorin steht in ebenfalls roter Schrift in großen Lettern im oberen Teil des Covers. Unten links der Titel des Buches in schwarz und darunter die Initialen des Verlages. Ich finde, dass dieser Stil sehr gut zum Buch passt.

Charaktere:
Die Protagonistin in dieser Buchreihe ist Sookie Stackhouse, eine blonde, gedankenlesende Kellnerin, die sich immer wieder mit den Vampiren herumschlagen muss und das manchmal im wahrsten Sinne des Wortes.  Ihr bester Freund Sam Merlotte ist der Inhaber der Bar "Merlotte's" in der Sookie als Kellnerin arbeitet. Er ist ein Gestaltenwandler. Der Vampir William "Bill" Compton war einmal ihr fester Freund und er wohnt ihr fast gegenüber. Jetzt sind sie nur noch gute Freunde, obwohl Bill sie immer noch liebt. Eric Northman ist ein Sheriff des Bezirks 5, denn jeder Staat in Amerika hat in diesem Buch einen Vampirkönig oder eine Vampirkönigin und dieser ist dann nochmal in Bezirke aufgeteilt, wo je ein Vampir bzw. eine Vampirin das Sagen hat. Trotzdem sind die Sheriffs nicht gleichgestellt mit den KönigInnen. Pam ist das Geschöpf von Eric, da sie von ihm erschaffen wurde. Sie ist eine blonde und lockere Vampirin und Sookies beste Vampirfreundin. Desweiteren spielen Amelia, eine Freundin aus New Orleans und Bob, ihr Freund mit.

Schreibstil:
Der Schreibstil von Charlaine Harris ist leicht zu lesen. Sie schreibt in der ersten Person, d.h. aus der Sicht von Sookie Stackhouse. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut.

Fazit:
Da ich schon die anderen zehn Bände gelesen habe, fand ich auch diesen Band sehr gut. Mir gefällt es immer wieder neue Abenteuer mit Sookie zu erleben. Mir macht es Spaß es zu lesen, und jeder der Vampir-Geschichten mag, sollte es lesen!
Sehr empfehlenswert!

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sonnen
☼☼☼☼☼

Kommentare:

  1. schöne Rezi :)
    wie findest du Ashes bisher ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es bisher richtig spannend! Habe gerade Teil III angefangen :-)

      Löschen