Dienstag, 19. Juni 2012

Rezension "Lamento" von Maggie Stiefvater

Titel: Lamento - Im Bann der Feenkönigin (2009)
Originaltitel: Lament. The Fairy Queen's Deception
Autorin: Maggie Stiefvater
Genre: Fantasy
Verlag: PAN
Seitenanzahl: 348
Preis: 14,95€
Kaufen?: *klick*






Klappentext: 
Luke flüsterte mir ins Ohr, so nah, dass seine Lippen mein Haar streiften: "Sag mir, dass du mich wiedersehen willst." 


Eigentlich ist Deirdre eine ganz normale Sechzehnjährige - und ganz ehrlich: Sie findet ihr Leben gerade ein bisschen langweilig. Doch dann hat sie immer öfter seltsame Träume. Immer wieder tauct darin ein faszinierender Junge auf, dessen geheimnisvolle Augen Deirdre verzaubern. Als ihr Luke eines Tages leibhaftig gegenübersteht, wird Deirdres Leben ausgesprochen aufregend... aber gleichzeitig schwebt sie nun in großer Gefahr. Sind ihre Gefühle für Luke stark genug, um einen uralten Fluch zu brechen?

Zur Autorin: 
Maggie Stiefvater, geboren 1981, führt in Virginia mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern ein "wildes Hippie-Leben", wie sie es selbst nennt. Maggie arbeitet als Schriftstellerin und Künstlerin, mag Rock, besonders Celtic-Rock, und alte Autos. Wie Luke und Deirdre, die Helden in ihrem Romandebüt Lamento - Im Bann der Feenkönigin, spielt sie Harfe und Flöte.

Cover:
Auf dem Cover fällt dem Betrachter zuerst das rothaarige Mädchen ins Auge. Sie stützt ihren Kopf auf den Arm und schaut verträumt. Auf dem Haar sind weiße, glänzende hervorstehende Blätter und Blumen zu erkennen. Der Titel des Buches steht in eleganten großen grünen Lettern im unteren Teil des Covers und dort drüber liest man den Namen der Autorin. Das Zeichen des Verlages in fast demselben Farbton wie der Titel unten in der Mitte des Covers zu lesen. Insgesamt passt das Cover sehr gut zum Buch, da das Mädchen eine  Fee darstellen könnte, weil ich finde, dass sie etwas feenhaftiges an sich hat und somit perfekt in die Geschichte passt.

Charaktere: 
In diesem Buch sind Deirdre und Luke die Hauptpersonen. Deirdre ist eine sehr zurückhaltende und schüchternde Harfespielerin, die sehr oft vor ihren Auftritten vor Nervosität übergeben muss. Luke ist ein wahrer Schönling und Charmeur. Desweiteren spielen James und Granna auch eine zentrale Rolle in dieser Geschichte. Alle Charaktere wurden gut beschrieben und haben einen gewissen Wiedererkennungswert, dennoch fehlte mir etwas Tiefe in den Reaktionen der verschiedenen Charaktere.

Schreibstil: 
Der Schreibstil von Stiefvater in diesem Buch ist sehr flüssig und man konnte es sehr schnell lesen. Doch es fehlte mir ein wenig das Spannende, was die Geschichte noch mehr stützen könnte.
Dennoch hat sie an manchen Stellen alles sehr mystisch beschrieben, was mir sehr gut gefiel.

Fazit: 
Insgesamt muss ich sagen, war ich nicht so begeistert von diesem Buch, weil mir alles viel zu schnell ging. Mir fehlten ein bisschen die Hintergründe und die Vorgeschichte von Deirdre's Träumen und von Luke Dillon.
Die Idee des Buches ist dennoch interessant, aber ich würde dieses Buch leider nicht weiterempfehlen.

Ich gebe diesem Buch 2,5 von 5 Sonnen 
☼☼

Kommentare:

  1. Tolle Rezension :)

    Das Buch hat sich eigentlich ganz spannend angehört, aber da es dir nicht so gut gefallen hat, werde ich es wohl nicht lesen ;)

    Liebe Grüße
    Maura
    (emotional-life-of-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Verstehe deine Bewertung ;) Ich finde aber, dass man aus deiner Rezi schlecht rauslesen kann, warum genau du 2,5 Sonnen vergibst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke schon, dass Du Deine Meinung ausreichend erläutert hast.
      Deshalb ist die Beurteilung auch sehr zutreffend.
      LG
      B.

      Löschen
  3. Hallo :)

    Ich habe dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest: http://emotional-life-of-books.blogspot.de/2012/06/ich-wurde-getaggt.html

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen