Mittwoch, 29. Februar 2012

Rezension "Nightshifted - Medizin um Mitternacht" von Cassie Alexander

Titel: Nightshifted - Medizin um Mitternacht
Autor: Cassie Alexander
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsjahr: 2012 
Preis: 9,99€




Klappentext:
Fans von "Grey's Anatomy" und "Doctor's Diary" werden den Atem anhalten denn keine Krankenschwester ist so wagemutig, witzig und sexy wie Edie Spence! Nacht für Nacht rettet sie ihre Patienten vor dem endgültigen Tod, denn meist sind die alles andere als lebendig. Die Station Y4, auf der Edie Nachtschicht hat, nimmt ausschließlich übernatürliche Geschöpfe wie Vampire, Zombies und Gestaltwandler auf. Aber dann verliert ein Patient durch Edies Schuld sein untotes Leben, und das bringt ihr allerhand Schwierigkeiten ein darunter die Suche nach einem vermissten Mädchen, eine Klage vor dem höchsten Vampirgericht, sowie zahlreiche stürmische und vor allem untote Verehrer.


Zur Autorin:
Cassie Alexander arbeitet sowohl als Krankenschwester als auch als Schriftstellerin. Am liebsten hat sie Alchemie, Blut und Wissenschaft in genau dieser Reihenfolge. Als angehende Autorin nahm sie am renommierten Clarion West Workshop teil und gehört heute den Science Fiction Writers of America an. 


Cover:
Zuallererst fällt dem Leser der Titel dieses Buches ins Auge, denn er steht in großen roten Lettern in der Mitte des Covers. Darüber ist der Name der Autorin in kleinerer Schriftgröße zu lesen. Es scheint, als ob der Titel auf einer Blutkonserve aufgeklebt wurde, was perfekt zu diesem Roman passt.
Um die Blutkonserve hängt eine weiße Perlenkette mit einer rosa Schleife, was eine Andeutung auf Edie Spence, die Hauptprotagonistin sein kann. Außerdem scheint es so, als hätte jemand der Blutkonserve einen Kuss aufgedrückt, denn auf ihr ist ein roter Kussfleck abgebildet.


Charaktere:
Edie Spence ist die Hauptprotagonistin in diesem Roman und ist Krankenschwester in einem Krankenhaus auf einer speziellen und geheimen Station, auf der nur untote Wesen (Vampir, Zombie, etc.) oder Werwesen behandelt werden. Ihr KollegInnen, Gina, Meaty und Charles werden auch gut beschrieben, so dass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Sie sind alle freundlich zu Edie und man merkt, dass sie nicht nur kollegial sein wollen, sondern auch so mit Edie befreundet sind.


Schreibstil:
Cassie Alexander hat dieses Buch in der Ich-Form, also aus der Sicht von Edie geschrieben. Sie schreibt sehr flüssig, verständlich und so, dass man es leicht lesen kann. An der Schreibweise erkennt man auch, dass Alexander selbst Krankenschwester ist, da sie das, was in der Klinik passiert, sehr fachkundig beschreibt. 


Fazit:
Dieses Buch ist für jeden, der sehr gerne Fantasy liest und gleichzeitig Grey's Anatomy liebt! Es geht in diesem Buch auch blutig zu, so dass man nicht pingelig sein sollte. Natürlich spielt die Romantik in diesem Buch auch eine Rolle, doch Alexander hat den Wert eher auf das Kriminelle gelegt. 
Es war einfach zu lesen und mir gefällt das Cover sehr gut, da es die Handlung dieses Buches sehr gut widerspiegelt. 


Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sonnen
☼☼☼

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen